Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Puchheim  |  E-Mail: info@puchheim.de  |  Online: http://www.puchheim.de

Allgemeine Informationen

Bei den Bürgerentscheiden zur Geothermie am 22. Juli sind diejenigen Gemeindebürger abstimmungsberechtigt, welche seit mindestens 22. Mai 2018 in Puchheim mit Hauptwohnsitz gemeldet sind. Gemeindebürger sind alle Deutschen und übrigen EU-Bürger, die am 22. Juli das 18. Lebensjahr vollendet haben.

 

Spätestens bis Anfang Juli werden die "amtlichen Abstimmungsbenachrichtigungen für die Bürgerentscheide in der Stadt Puchheim am 22.07.2018" im Kartenformat übersandt. In diesen Abstimmungsbenachrichtigungen ist auch der Abstimmungsraum eingetragen. Da für Bürger- und Volksentscheide eine andere Bezirkseinteilung als z. B. für Landtags-, Bundestags- oder Kommunalwahlen gilt, ändert sich für Viele der Abstimmungsraum im Vergleich zur Bundestagswahl im letzten Jahr (und zu den anstehenden Landtags- und Bezirkswahlen am 14. Oktober 2018).

 

Folgende Abstimmungslokale sind vorgesehen:

Laurenzer Volksschule (behindertengerecht); Schule Süd - Mensa (behindertengerecht); Bürgertreff (nicht behindertengerecht) sowie zwei Lokale in der Grundschule Gernerplatz, Mensa und eines in der Mittelschule, Aula (jeweils bedingt behindertengerecht - über den Nebeneingang Rotwandstraße). Die Abstimmungslokale haben von 8.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Die Abstimmungsbenachrichtigung und ein Ausweisdokument sollten zur Abstimmung mitgebracht werden.

 

Wer nicht in der Lage ist, am Tag der Bürgerentscheide sein zuständiges Abstimmungslokal aufzusuchen, kann Briefabstimmung beantragen (auf der Rückseite der Abstimmungsbenachrichtigungen ist ein entsprechender Antrag aufgedruckt; voraussichtlich ab Anfang Juli kann der Antrag auch online gestellt werden). Die ausgefüllten Briefabstimmungsunterlagen müssen bis zum 22. Juli, 18.00 Uhr im Rathaus eingehen.

 

Über die Bürgerentscheide (Ratsbegehren "Für Geothermie in Puchheim" und Bürgerbegehren "Stopp der Errichtung einer Geothermieanlage in Puchheim") wird auf einem Stimmzettel abgestimmt. Jede der beiden Fragestellungen kann mit Ja oder Nein beantwortet werden. Außerdem gibt es für den - theoretisch möglichen - Fall, dass beide Fragestellungen mehrheitlich mit Ja beantwortet werden, eine Stichfrage.

drucken nach oben