Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Puchheim  |  E-Mail: info@puchheim.de  |  Online: http://www.puchheim.de

Preisträger von PUCHHEIMS PULS offiziell bekannt gegeben

Puchheims Puls Jury 2017
Die Jury für die Vergabe von PUCHHEIMS PULS (v.l.n.r.): Hubert Jung (Politik), Patricia Eschenlohr (Wirtschaft/Ökonomie), Petra Neumaier (Presse/Medien), Dorothee von Bary (Soziales), Norbert Seidl (Stadt Puchheim) und Peter Förster (Kirche). Nicht auf dem Bild ist Monika Baumgartner (Kultur).

Die Stadt Puchheim vergibt in diesem Jahr unter dem Titel „PUCHHEIMS PULS“ erstmalig einen Preis für außergewöhnliches gesellschaftliches Engagement. Im Fokus stehen dabei das Zusammenleben und Miteinander der Zivilgesellschaft. Gesucht werden Menschen oder Institutionen, die vorbildhaft handeln, anderen direkt helfen, sich mit großem Nutzen und hoher Nachhaltigkeit engagieren oder besonders innovativen und wirksamen Einsatz zeigen. Der Preis wird in drei Kategorien vergeben: Ehrenamt, Alltag, Beruf & Betrieb. Bis zum 30. Oktober konnten die Bürgerinnen und Bürger hierzu Vorschläge einreichen. Am 21. November traf dann eine eigens dafür berufene, unabhängige Jury zusammen und entschied aus den insgesamt 17 eingereichten Vorschlägen über die Vergabe des Preises in den einzelnen Kategorien.

 

Am 5. Dezember, dem von den Vereinten Nationen 1985 begründeten und seitdem jährlich stattfindenden Internationalen Tag des Ehrenamtes, fand nun im Puchheimer Kulturcentrum PUC die offizielle Bekanntgabe der Preisträger des Jahres 2017 statt.

 

Der Preis in der Kategorie „Ehrenamt“ ist mit 1.000 Euro dotiert und geht an die Koordinatoren des Puchheimer Asylhelferkreises. Der Puchheimer Asylhelferkreis ist Vorbild für die Helferkreise im Landkreis. Die Koordinatoren tragen durch ihre umfangreiche Arbeit vor Ort zu einem guten und friedlichen Miteinander der Flüchtlinge verschiedener Nationalitäten bei.

 

In der Kategorie „Alltag“ wird der Preis an Maria Götz, Nachbarschaft Planie, verliehen. Sie setzt sich in außergewöhnlicher Weise für ein problemfreies Miteinander in der Planie mittels Gesprächen, Ermahnungen und Aktionen ein. Zudem ist sie aktiv im Quartiersbüro, in der Lenkungsgruppe Soziale Stadt und bei Helferfesten. Mit der Auszeichnung ist ein Preisgeld von 500 Euro verbunden.

 

Der Preis in der Kategorie „Beruf & Betrieb“geht an die Buchhandlung Bräunling und ist mit 500 Euro dotiert. Die Buchhandlung Bräunling setzt sich in vorbildlicher Weise für die Förderung der (Lese-)Kultur in Puchheim ein. Hervorzuheben ist auch das soziale Engagement des Teams sowie der langjährige Einsatz im Vorstand der Werbegemeinschaft Geschäftswelt Puchheim.

 

Der offizielle Festakt mit der Verleihung der Urkunden und Preisgelder wird am 4. Mai 2018 im Puchheimer Rathaus stattfinden.

drucken nach oben