Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Puchheim  |  E-Mail: info@puchheim.de  |  Online: http://www.puchheim.de

STADTMITTE Puchheim - Viele interessante Ideen rund um das neue Stadtzentrum

Stadtmitte Logo

Auch in den letzten Wochen gab es wieder vielfältige Aktionen im Rahmen des Dialogs STADTMITTE, bei dem es darum geht, gemeinsame Ideen zu entwerfen, Bedarfe anzumelden und bestehende Konzepte für das geplante Puchheimer Stadtzentrum zu bestätigen.

 

Am 19. Juni fand im Rathaus ein Expertenworkshop zum Thema „Bildungseinrichtungen in der Stadtmitte“ statt. In einem intensiven Austausch erörterten die Teilnehmer Schwerpunkte für die drei geplanten Gebäude Bibliothek, Volkshochschule und Musikschule. Synergien sollen genutzt, Belegungskonflikte vermieden werden. Gebraucht werden unter anderem ausreichend dimensionierte Übungsräumlichkeiten sowie Lagermöglichkeiten. Eine Überdachung der Außenbereiche könnte Open-Air-Veranstaltungen ermöglichen. Die Alte Schule als Knotenpunkt der Stadtmitte und Scharnier zwischen Grünem Markt und Bildungscampus soll Ausstellungsflächen, einen Bürgersaal und Gastronomie enthalten. Fachlichen Input zur Lernraumplanung lieferte das Büro LernLandSchaft.

 

Im Rahmen des Juni-Mottos „Bildungseinrichtungen“ wurden zwei Exkursionen in die Landeshauptstadt angeboten. Besichtigt wurde die Stadtbibliothek Hasenbergl und das Einstein 28, das neue Bildungszentrum der Volkshochschule München. Am Hasenbergl beeindruckten die Puchheimer Besucher vor allem die großzügigen, hellen Räumlichkeiten der neuen Bibliothek. Viele Anregungen bot auch die Führung im Einstein 28. Die gelungene Verbindung von Gebäudeteilen, ein großzügiges Foyer, ein Gastrobereich mit Warteplätzen, Infoscreens auf jeder Etage sowie freie Wandflächen für Ausstellungen sind nur einige der Elemente, die die Puchheimer als Ideen mitgenommen haben.

 

Auch im Juli hat schon eine Exkursion im Rahmen des Monatsmottos „Soziales Miteinander“ stattgefunden. Um Anregungen für die Nutzung der Alten Schule zu sammeln, besuchte die Puchheimer Delegation das Kulturhaus Milbertshofen – ein Ort der Begegnung mit guter Akzeptanz im Quartier. Belegungen durch Stadt und Vereine, ein quartierbezogenes Kulturprogramm sowie ein beliebter Gastrobereich im Foyer sorgen für eine hohe Auslastung.

 

Noch bis 31. August sind die Puchheimerinnen und Puchheimer aufgerufen, sich an der Mitmach-Aktion „SchnappSchuss“ zu beteiligen. An die E-Mail-Adresse info@stadtmitte-puchheim.de können Kamera- oder Handyaufnahmen gesendet werden, die die STADTMITTE Puchheims zum Thema haben. Die besten Einsendungen werden prämiert und im Glashaus ausgestellt.

 

Zudem wurden in der STADTMITTE sieben Litfasssäulen installiert, deren Plakate mit Texten, Anregungen, Geschichten oder Graffitis beschrieben und bemalt werden dürfen. Auch Botschaften, Fragen oder Kommentare sind erwünscht. Die Stadt bittet darum, dabei die Regeln eines respektvollen Gespräches zu beachten.

 

 

Ausblick auf das Programm der Monate August und September:

 

Auch im Ferienmonat August geht der Dialog zur STADTMITTE-Entwicklung rege weiter. Im Mittelpunkt der Betrachtungen stehen Kinder und Jugendliche. Der Expertenworkshop am 7. August mit Stadträten, Fachleuten und Stadtverwaltung beschäftigt sich unter anderem mit dem Thema Grüne Schul- und Spielhöfe. Bei der Exkursion „Grenzgänger Süd“ werden die südlichen Grenzen der Stadt Puchheim abgeschritten und dabei sicherlich einiges Unbekanntes und Interessantes entdeckt. Das STADTMITTE-Glashaus wird wieder aufgestellt und steht allen interessierten Besucherinnen und Besuchern offen.

 

Der September steht unter dem Motto Ökologie in der STADTMITTE. In einem Expertenworkshop werden sich Stadtverwaltung, Stadtratsreferenten und der Umweltbeirat gemeinsam mit Fachexperten über ökologische Faktoren der STADTMITTE-Bebauung Gedanken machen. Die Exkursion „Grenzgänger Nord“ wird den im August begonnenen Kreis um Puchheim schließen und die nördlichen Grenzen der Stadt Puchheim erkunden. Am 17. September findet am Grünen Markt der jährliche Ökomarkt statt, ein Fest für die ganze Familie.

 

drucken nach oben