Sie sind hier:

Aus der Stadtratssitzung vom 26. Oktober 2021

Erster Bürgermeister Norbert Seidl vereidigte die beiden neuen Stadtratsmitglieder, Rebecca Genzel (B‘90/Grünen) und Claudia Olschowsky (CSU). Der Stadtrat beschloss diverse Änderungen in der Besetzung von Ausschüssen und der Entsendung von Vertreter:innen in Gremien. Ebenso wurde beschlossen Stadträtin Olschowsky das Referat für Jugend zu übertragen.

Die Stadträtinnen und Stadträte verabschiedeten die „Leitlinien für Bürgerbeteiligung“ in Puchheim und beauftragten die Verwaltung mit der Einberufung eines Beteiligungsrats und der Anwendung der Leitlinien. Eingeführt wird in diesem Zusammenhang – analog zum 2020 implementierten „Klimacheck“ – ein „Beteiligungscheck“ für kommunale Vorhaben.

Für die Amtsperiode 2021 bis 2023 berief der Stadtrat folgende Personen in den Jugendbeirat der Stadt Puchheim: Lukas Altherr, Alina Matthes, Luisa Röhr, Fabian Scheiber, Andreas Soffner.

Nach eingehender Diskussion beschlossen die Stadträtinnen und Stadträte die Nachrüstung von dezentralen raumlufttechnischen Anlagen in den städtischen Horteinrichtungen mit einer baulichen Umsetzung, soweit möglich, im Jahr 2022. Der Antrag von Stadtrat Leone, die städtischen Kindergärten und Kinderkrippen mit mobilen Luftfilteranlagen nachzurüsten, lehnte das Gremium ab.

Weiter genehmigte der Stadtrat die Kooperationsvereinbarung zwischen der Volkshochschule Puchheim e.V. und der Volkshochschule Eichenau e.V. vom 7. Oktober 2021. Der Tagesordnungspunkt 10 zur Änderung des Bebauungsplanes Nr. 50 wurde abgesetzt, da der Beschluss bereits im Juni gefasst worden war.

Themen unter Mitteilungen und Anfragen waren unter anderem die laufende Umfrage zum Familienbeirat sowie Lüftungskonzepte in städtischen Sporthallen.

Veröffentlicht im Oktober 2021.

VOILA_REP_ID=C1257FC6:0036B223