Sie sind hier:

Städtisches Energiespar-Förderprogramm – Geld für den Klimaschutz

Anfang 2021 sind die neuen Richtlinien für das städtische Energiespar-Förderprogramm in Kraft getreten. Seither können Puchheimer Bürgerinnen und Bürger einen Zuschuss nicht nur für verschiedene Wärmedämmmaßnahmen, den Anschluss an ein Fernwärmenetz oder die Nutzung von Regenwasser, sondern auch für die Installation von Photovoltaik- (PV-) Anlagen und Batteriespeichern beantragen.

Grundsätzlich förderfähig sind dabei Balkon-, Fassaden- und kombinierte Photovoltaik- und Solarthermieanlagen (PVT-Anlagen) sowie Batteriespeicher. Bei Dachanlagen kann der über eine Leistung von 5 kWp hinausgehende Teil gefördert werden, sofern das Dach im technisch sinnvollen Umfang vollständig mit Modulen belegt wird.

Für alle Maßnahmen aus dem Energiespar-Förderprogramm gilt, dass der Antrag vor Auftragserteilung bei der Stadt gestellt und bewilligt werden muss.

Nähere Informationen zum Puchheimer Energiespar-Förderprogramm sowie die neuen Richtlinien und Antragsformulare finden Sie auf der Website der Stadt, im Umweltamt im Rathaus, Zimmer 211, Telefon 089/ 80098-159 oder per E-Mail: umwelt@puchheim.de.

Veröffentlicht im Januar 2021.

VOILA_REP_ID=C1257FC6:0036B223