Sie sind hier:

Auswirkungen der angeordneten Schließungen von Schulen und Kindertageseinrichtunge

Aufgrund staatlicher Anordnung bleiben die Schulen und Kindertageseinrichtungen (Kinderkrippen, Kindergärten, Horte, Tagespflege) in Puchheim ab dem 16.03.2020 bis 19.04.2020 geschlossen.

An den Schulen wird eine Notbetreuung eingerichtet, über die die Schulen schon informiert haben oder noch informieren werden. Alle Kindertageseinrichtungen haben ebenfalls einen Notdienst vorzuhalten. Der Sozialdienst Nachbarschaftshilfe Puchheim hat angekündigt, in den Mittagsbetreuungen eine Notbetreuung anzubieten. Konkrete Informationen erhalten Sie von den Schulen bzw. Betreuungseinrichtungen.

Bitte beachten Sie, dass der Besuch dieser Notbetreuungen an enge Voraussetzungen geknüpft ist.

Die aktuellen staatlichen Anordnungen mit Umsetzungshinweisen finden Sie:

für den Schulbereich unter https://www.km.bayern.de

für den KiTa-Bereich unter https://www.stmas.bayern.de

Aufgrund dieser Lage wird das städtische Jugendzentrum ebenfalls bis zum 19.04.2020 geschlossen bleiben, sämtliche Veranstaltungen entfallen.

Es ist allen Verantwortlichen in Stadtrat und Verwaltung bewusst, dass die Schließungen für Eltern und Kinder mit erheblichen Herausforderungen, Beeinträchtigungen und auch Zumutungen verbunden sein werden. In der aktuellen Sitation ist dieser Schritt aber unvermeidbar, um die weitere Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus zu stoppen oder doch zu verlangsamen und insbesondere ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen vor den drohenden schwerwiegenden gesundheitlichen Beeiträchtigungen zu schützen.

Veröffentlicht im März 2020.

VOILA_REP_ID=C1257FC6:0036B223