Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Puchheim  |  E-Mail: info@puchheim.de  |  Online: http://www.puchheim.de

Mobil in Puchheim

Hier finden Sie Informationen zu den Themen Öffentlicher (Nah-)Verkehr, Fahrrad und umweltfreundliche Kfz-Nutzung.

Fahrrad

Radwege: 

Puchheim liegt an zwei überörtlichen Radverkehrsrouten:

Logo Isar-Lech-Radweg

 

Der Isar-Lech-Radweg durchquert die Stadt, von München kommend, in Ost-West-Richtung weiterführend nach Fürstenfeldbruck. Er ist am Zusatzschild (schwarzes „IL“ auf gelbem Grund) zu erkennen.

 

Logo RadlRingEin Teilstück des RadlRings München, im Jahr 2005 anlässlich der Bundesgartenschau entstanden, führt aus Richtung Germering im Süden am Gröbenbach und am Großen Ascherbach entlang weiter Richtung Gröbenzell und Dachau. Es ist am RadlRing-Logo zu erkennen; nähere Informationen über den gesamten Verlauf und einzelne Themenrouten des RadlRings hält der Planungsverband München unter http://www.pv-muenchen.de/index.php?id=0,84 bereit.

 

Auch innerörtlich gibt es viele gut ausgebaute Verbindungen auf ausgewiesenen Radwegen und wenig befahrenen Straßen. Die wichtigsten davon sind sowohl im gedruckten offiziellen Stadtplan der Stadt Puchheim als auch im Online-Stadtplan der Bayerischen Landesvermessungsverwaltung eingezeichnet (http://www.puchheim.de/index.php?id=0,24; unter „Freizeit in Bayern“ die „Radwege“ anklicken).

 

 

Fahrradgeschäfte / -werkstätten:

Wer sein Rad in Puchheim reparieren lassen möchte, wird in der Benzstraße 30 bei G’s Radl-Service (Tel. 89 02 03 48) fündig. Neben Reparatur und Wartung bietet die Firma auch Ersatzteile, Gebrauchträder sowie einen Hol- und Bringservice an.

 

Ein Fahrradgeschäft mit Verkauf von Neurädern gibt es derzeit in Puchheim nicht, hier müssen Puchheimer Radfahrer leider auf die umliegenden Gemeinden ausweichen. Eine aktuelle Suche von Fahrradhändlern und –werkstätten (und Schlauchautomaten) bietet die Seite www.schwalbe.com/de/haendlersuche.html.

 

 

Fahrradmitnahme:

 

Im Nahverkehr:

 

Für die Mitnahme von Fahrrädern mit Reifengrößen von mehr als 20 Zoll in S- und U-Bahn (sowie in Regionalzügen) ist eine Fahrrad-Tageskarte nötig. Kleinere Räder werden kostenlos transportiert. Allerdings ist die Mitnahme montags bis freitags zwischen 6 und 9 Uhr, außerhalb der Ferienzeiten zusätzlich auch zwischen 16 und 18 Uhr, verboten.

Kleinkinderräder bis 12,5 Zoll und Falträder können jederzeit und kostenlos mitgenommen werden – und im Gegensatz zu ihren größeren Artgenossen auch in Bus und Tram.

 

Alle Mitnahmeregeln und viele zusätzliche Informationen bis hin zu einem Radroutenplaner bietet der MVV auf seiner Radfahrer-Seite http://www.mvv-muenchen.de/de/unterwegs-im-mvv/radfahrer/.

 

 

Im Fernverkehr:

 

Fahrräder können in den meisten Fernverkehrszügen der Deutschen Bahn mitgenommen werden – mit Ausnahme des ICE. Zur Fahrradmitnahme in Fernverkehrszügen benötigen Sie eine Fahrradkarte sowie eine Stellplatzreservierung.

 

Näheres zur Fahrradmitnahme im DB-Fernverkehr (inkl. den aktuellen Preisen) gibt es unter http://www.bahn.de/p/view/service/fahrrad/mitnahme/07rad_fahrradzuege.shtml, zusätzliche Informationen und Praxistipps bietet der ADFC unter http://www.adfc.de/adfc-reisenplus/radtouren-planung/fahrrad--bahn/fahrrad-und-bahn.

 

Auch in manchen Fernbussen können Fahrräder transportiert werden. Informationen dazu bieten die einzelnen Fernbus-Betreiber; eine kleine Übersicht finden Sie auch auf der Internetseite des ADFC unter http://www.adfc.de/adfc-reisenplus/radtouren-planung/fahrrad-und-fernbus/fahrrad-und-fernbus.

 

 

Falträder:

 

Das perfekte Gefährt für die vernetzte Mobilität ist ein Faltrad. Im zusammengefalteten Zustand darf es in jedem Verkehrsmittel (auch in Bus oder Straßenbahn) und zu jeder Zeit als Gepäckstück kostenlos mitgenommen werden, erspart Pendlern damit oft ein „Bahnhofsrad“ (oder mehr) und stellt auf Reisen die Mobilität auch in Gegenden mit wenig öffentlichen Verkehrsmitteln sicher.

 

 

Radverleih:

Einen „echten“ Fahrradverleih gibt es in Puchheim derzeit leider nicht. Dank der Nähe zu München gibt es aber die Möglichkeit des mobilen Fahrradverleihs; d. h. gegen einen Aufpreis bekommt man ein (oder mehrere) Leihräder geliefert: www.bikebringer.de.

 

Und wer ohnehin lieber ein Pedelec ausleihen möchte, wird beim E-Bike-Verleih von Daniels Fachsport in der Lochhauser Straße 33e fündig (Tel. 890 26 727).

 

 

Radtouren:

Die Kreisgruppe Fürstenfeldbruck des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) bietet neben vielen Informationen rund ums Fahrrad auch geführte Fahrradtouren an. Das jeweils aktuelle Programm sowie weitere Veranstaltungen und Links finden Sie unter http://www.adfc-ffb.de.

 

Für die Planung individueller Radtouren bietet der MVV München einen Radroutenplaner an, der das gesamte Verbundgebiet abdeckt und online, aber auch als Handy-App zur Verfügung steht (www.mvv-muenchen.de/radroutenplaner). Nach Eingabe von Start und Ziel werden automatisch neben der schnellsten Route auch eine „grüne Route“ sowie eine Familienroute ermittelt. Jede Radroutenplanung kann beliebig mit dem öffentlichen Nahverkehr kombiniert werden. Hierbei können wahlweise alle Haltestellen oder auch nur solche mit ausgewiesenen Fahrradabstellmöglichkeiten („B+R-Anlage“) in die Planung einbezogen werden. Auch die Fahrradmitnahme kann abgefragt werden, dann berücksichtigt die Routenplanung auch die Sperrzeiten.

 

drucken nach oben