Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Puchheim  |  E-Mail: info@puchheim.de  |  Online: http://www.puchheim.de

Leistungen

Rentenversicherungsangelegenheiten 

Die Stadt Puchheim erteilt in allen Angelegenheiten der Sozialversicherung, insbesondere Rentenversicherung kostenlos Auskunft und Beratung.

 

Zu unserem Service gehören:

  • Rentenberatung
  • Kontenklärung (nach vorheriger Terminvereinbarung)
  • Rentenantragstellung (nach vorheriger Terminvereinbarung)
  • Anforderung von Rentenauskünften
  • Kostenlose Beglaubigungen für die Rentenversicherung
  • Hilfe beim Ausfüllen von Vordrucken für die Rentenversicherung (nach vorheriger Terminvereinbarung)

 

Auskünfte und Beratung erhalten Sie auch im Rathaus der Stadt Fürstenfeldbruck, Hauptstraße 31 in 82256 Fürstenfeldbruck. Dort findet jeden zweiten Montag eine kostenlose Beratung durch die Deutsche Rentenversicherung statt.
Unter Angabe der Versicherungsnummer können Sie sich spätestens eine Woche vor dem jeweiligen Termin unter der Telefonnummer (0 800) 67 89 100 (8:30 Uhr bis 12:00 Uhr) anmelden. Bitte bringen Sie dafür Ihren  Personalausweis mit.

Außerdem gibt es kostenlose Bürgertelefone für Aufklärung, Auskunft und Beratung in Rentenversicherungsangelegenheiten:

 

Deutsche Rentenversicherung  Oberbayern www.lva-oberbayern.de/

Fon: (0800) 1000 48014

Montag bis Donnerstag 7.30 - 19.30 Uhr

Freitag 7.30 - 15.30 Uhr

 

Deutsche Rentenversicherung Bund www.bfa.de/

Fon:  (0800) 1000 48070
Montag bis Donnerstag 7.30 - 19.30 Uhr

Freitag 7.30 - 15.30 Uhr

 

Das bundesweite Servicetelefon der Deutschen Rentenversicherung kann unter der Telefonnummer 0800/1000 4800 erreicht werden.

 

 

Wohngeld

Anträge auf Wohngeld sind bei der Stadt Puchheim, Fachbereich für Jugend-Sport-Senioren-Soziales, erhältlich. Der Antrag muss vollständig ausgefüllt bei der Stadt abgegeben werden. Nach Bestätigung durch die Stadt wird der Antrag an das Landratsamt Fürstenfeldbruck, -Wohngeldstelle- weitergeleitet und dort bearbeitet.

 

Folgende Unterlagen sind vorzulegen (Auflistung als PDF-Format)

 

 

Sozialhilfe

Sozialhilfe kann in Form von Arbeitslosengeld II (18 - 65 Jahre und voll erwerbsfähig), Grundsicherung im Alter (ab dem 65 Lebensjahr und dauerhaft voll erwerbsunfähig), oder als Hilfe zum Lebensunterhalt (18 - 65 Jahre und vorübergehend oder dauerhaft erwerbsunfähig) gewährt werden.

 

  • Grundsicherung im Alter und Hilfe zum Lebensunterhalt

 

Anträge auf Grundsicherungsleistung sind bei der Stadt Puchheim, Fachbereich für Jugend-Sport-Senioren-Soziales erhältlich. Die Stadt Puchheim nimmt den vollständig ausgefüllten Antrag gerne entgegen. Dieser wird dann an das Landratsamt Fürstenfeldbruck, -Grundsicherungsstelle- weitergeleitet.

Nähere Auskünfte zur bedarfsorientierten Grundsicherung erteilt Ihnen auch das Landratsamt Fürstenfeldbruck, Grundsicherungsstelle (Tel.: 0 81 41/5 19-0)

 

  • Arbeitslosengeld II / Hartz IV

 

Anträge auf Arbeitslosengeld II bzw. Hartz IV sind im Fachbereich für Jugend-Sport-Senioren-Soziales erhältlich. Die Stadt Puchheim nimmt den vollständig ausgefüllten Antrag gerne entgegen. Dieser wird dann an die Arbeitsgemeinschaft Grundsicherung für Arbeitssuchende Fürstenfeldbruck gesandt bzw. kann von Ihnen nach Terminvereinbarung auch persönlich abgegeben werden.

Nähere Auskünfte erteilt Ihnen auch die Arbeitsgemeinschaft Grundsicherung für Arbeitssuchende Fürstenfeldbruck (Tel. 08141/6100-0)

 

Folgende Unterlagen sind vorzulegen (Auflistung als PDF-Format)

 

Für Bürger die Sozialhilfe beziehen gibt es die Möglichkeit die Puchheimer/Eichenauer Tafel in Anspruch zu nehmen.

 

Auskünfte darüber erteilen Ihnen:  

 

Katerina Huber

Tel.: (089) 80098-120

katerina.huber@puchheim.de

 

Anna Nagel    

Tel.: (089) 80098-120       

anna.nagel@puchheim.de

 

 

 

Sozialer Wohnungsbau

Anträge auf Sozialwohnungen sind bei der Stadt Puchheim, Fachbereich für Jugend-Sport-Senioren-Soziales erhältlich. Der Antrag muss vollständig ausgefüllt bei der Stadt abgegeben werden. Nach Bestätigung durch die Stadt wird der Antrag an das Landratsamt Fürstenfeldbruck, -Amt für sozialen Wohnungsbau- weitergeleitet.

 

Folgende Unterlagen sind vorzulegen (Auflistung als PDF-Format)

 

 

Obdachlose

Nähere Auskünfte erteilen Ihnen:

 

Andre Ameri

Tel. (089) 80098-141

andre.ameri@puchheim.de

 

Katerina Huber

Tel.: (089) 80098-120

katerina.huber@puchheim.de

 

Anna Nagel    

Tel.: (089) 80098-120       

anna.nagel@puchheim.de



Rundfunkgebührenbefreiung/Sozialtarif der Telekom

Nähere Auskünfte erteilen Ihnen:

 

Katerina Huber

Tel.: (089) 80098-120

katerina.huber@puchheim.de

 

Anna Nagel    

Tel.: (089) 80098-120       

anna.nagel@puchheim.de

 

 

Schwerbehindertenangelegenheiten

 

Zu unserem Service gehören:

 

  • Ausgabe von Anträgen auf Feststellung einer Behinderung und des Grades der Behinderung (GdB) nach § 69 Sozialgesetzbuch -Neuntes Buch- (SGB IX)

  • Ausgabe von Anträgen auf Erhöhung des Grades der Behinderung sowie auf Eintragung von Merkzeichen in den Ausweis

  • Erteilung von Ausnahmegenehmigungen zur Bewilligung von Parkerleichterung für Schwerbehinderte (Schwerbehinderten-Parkplatz-Ausweis)

 

Nähere Auskünfte zu Schwerbehinderten Menschen und ihren Rechten erteilen Ihnen auch die Ämter für Versorgung und Familienförderung unter Zentrum Bayern Familie und Soziales

 

 

drucken nach oben